DIE IDEE

Die Geschichte des Hörtürchens

2005 entwickelte Manuela Richter das erste Hörtürchen. Die Idee etwas Schönes mit etwas Gutem zu verbinden setze Sie in einem akustischen Adventskalender um, dessen Erlös einem karikativen Zweck zugeführt werden sollte. Persönlichkeiten aus Kiel schrieben persönliche Geschichten oder interpretierten alte Weihnachtslieder neu.

PERSÖNLICHKEITEN 2005

Assemble Art · Carl & Tristan · Duo Aduial · Henning Fritz · Inchworm · Daniel Karasek · Pool

Bernhard Schwichtenberg · Heide Simonis · Sylvester · Wax On Wax Off · Kai Wingenfelder

1,00 € pro verkauftem Hörtürchen wurde dem Verein Trauernder Kinder Kiel e.V. gespendet.

parallax_ht2014_cover

2014

Nachdem ein paar Jahre verstrichen, war 2014 der richtige Zeitpunkt, ein weiteres Hörtürchen zu produzieren. Wieder konnte Manuela Richter Künstler und Persönlichkeiten aus Schleswig–Holstein für den guten Zweck gewinnen.

 

Dieses Mal ging der Reinerlös an das soziale Projekt “Jungs 2015“ der binus gGmbh. Mit den Geldern wurde ein DJ Workshop und ein Surfcamp in Dänemark finanziert.

PERSÖNLICHKEITEN 2014

Acoustic Guerillas · Andre Bode · Katharina Brutscher · Stefan Klemens · Corporate-ID · Götz Gerhardt · Miriam Hensel · Annette Hüsch · Sabine Kaack · Ulf Kämpfer · Rafael Kazior · Tom Keller · Kinderweihnachtsexperten · Carsten Köthe · MASCHINE · Jacklyn Ntow · Hans-Werner Prahl · Arne Rautenberg · Georg Schröter · Barni Söhnel · Triple A

release-party

Release-Party im Kieler Metro-Kino

VON VOLKER REBEHN

Dieser Adventskalender ist ein ganz Besonderer. Auf der CD „Hörtürchen“ öffnen sich bis Heiligabend 24 akustische Türchen, prall gefüllt mit Gedichten, Geschichten und Musik. 400 Gäste der Release-Party konnten am Donnerstagabend im Metro-Kino schon einmal hinter einige Kalendertüren schauen – und waren begeistert.

Kiel. Der Erlös der Party und der Verkauf der CDs fließt in einen guten Zweck. Die Geschäftegemeinschaft „Kiels gute Adressen“ unterstützt den Adventskalender. Carsten Köthe schlug sein Buch auf der Bühne gar nicht erst auf. Aus dem RSH-Moderator sprudelten die Erinnerungen an seine ersten Gehversuche als Reporter nur so heraus. Die Besucher, wie Carsten Köthe offensichtlich auch selbst, hatten ihren Spaß. Auf der Hörtürchen-CD, so viel sei verraten, plaudert er aber doch über Weihnachten zu Hause und seinen ersten Cassetten-Recorder. Dass dieser für seine spätere Berufslaufbahn noch einmal sehr wichtig werden sollte, ahnte der junge Köthe damals wohl nicht.
An der Hörtürchen-CD mitgewirkt zu haben, war für Carsten Köthe ein absolutes Highlight. „Ich freue mich, wenn die ganze Kieler Szene zusammenkommt“, sagte er.
Ähnlich begeistert zeigte sich auch André Bode. „Es ist eine total schöne Idee, die Kieler Landschaft zu zeigen und gleichzeitig etwas für einen guten Zweck zu machen“, sagte der Mediziner, der am Donnerstag mit dem Schauspieler und Musiker Tom Keller sowie mit Bernd Söhnel (Barni) musiziert hat.
Wie sie, regten am Donnerstag auch die Poetry-Slammerin Katharina Butscher, die Musiker von Corperate ID, Acustic Guerillas, Autor Götz Gerhard sowie die Schauspielerinnen und Sängerinnen Sabine Kaack und Miriam Hensel den Appetit auf die CD an.
Auf dieser sind auch Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, Schriftsteller Arne Rautenberg, Kunsthallen-Chefin Anette Hüsch, Blues-Musiker Georg Schroeter, Holstein-Kapitän Rafael Kazior oder Sängerin Jacklyn Ntow mit Geschichten, Songs oder Musik zu Weihnachten zu hören.
Die Idee, etwas „Schönes mit etwas Gutem“ zu verbinden, hatte Manuela Richter vor neun Jahren. Da entstand der erste Hörtürchen-Kalender – und war ein Erfolg. „Warum sollen wir nicht eine neue CD machen“, sagte sie sich und fand in ihrer Freundin Britta Kock eine Mitstreiterin. Beide konnten nicht nur viele Kieler Persönlichkeiten, sondern auch „Kiels gute Adressen“ für das neue Projekt begeistern. Mitglieder der Kieler Geschäftegemeinschaft kündigten zum einen die Künstler bei der Release-Party an. Zum anderen verkaufen sie in ihren Geschäften die neue CD (Stückpreis zwölf Euro). Mit dem Erlös wird das Projekt „Jungs“ der binus eGmbH unterstützt.

 

-Kieler Nachrichten vom 01.11.2014

Das Kinder-Hörtürchen mit 24 wundervollen Kapiteln jetzt als Kalender-CD